Links

Blues-Lick.de

Die bayerischen Songs erhalten mit Helmut Licklederer, kurz Lick genannt und seinen Musikern ihren absolut mitreißenden Drive. Matthias Inderst (Gitarre), Klaus Jirges (Bass) und Heinz Eichiner (Drums) sorgen für den für Blues Lick typischen staubtrockenen, knackigen und am Rootsblues (auf bairisch: Wurzn-Bleckara) orientierten Sound. Lick selber an der Rhythmusgitarre und natürlich mit seiner unverkennbaren, rauen und ausdrucksstarken Stimme sorgt dafür, dass die Texte auch wirklich stilecht auf die Ohrwascheln herniedergehen.

Alexander (Sandy) Wolfrum

Mit seinem Programm "Sie nennen mich Sandy" gastierte er bereits in über 30 Städten. Handgemachte, selbsterdachte Lieder und eine gehörige Portion „Zwischendurchkabarett“ - das ist WOLFRUM! „Einer der renommiertesten Liedermacher des Landes“ (Nordbayerischer Kurier). Mit Esprit, Humor und Aussagekraft. Seit über 27 Jahren ! Sandy Wolfrum ist außerdem Chef des Musikverlags- und Produktion INTRATON und Verleger und Produzent von „Foitnrock“.

Hammer Hack

Der Blues kommt aus Bayern – wie Martin Pilz alias "Hammer Hack" zu sagen pflegt. Mit seinem ersten Album, gemeinsam mit der Multiinstrumentalistin Christine Ainöder alias "as Biest", stellt er sich zum ersten Mal auch auf CD vor. Als regionale Größe sind die beiden Vollblutmusiker bereits seit dem Sommer 2007 gemeinsam unterwegs. Wenn man sie fragt, was sie mit Ihren Liedern ausdrücken wollen, definieren sie ganz klar ihre Richtung: Bayerisch g'lacht – Bluesig g'woant.

IRXN

Der altbairische Name IRXN steht für Kraft - und die fünf eigenwilligen Musiker der Band lassen das spüren: Mit gefühlvoller Energie, leidenschaftlichem Ausdruck, musikantischer Lust und sprühender Spielfreude inspiriert und verzaubert ihre Performance! IRXN macht aus Gegensätzen erfrischende Kraftquellen, die expressiv, verträumt und manchmal auch brachial mitreißen. IRXN ist tatsächlich wie eine Leidenschaft: mal sprunghaft, mal irrational, aber vor allem: gut für die Seele!"

Tiger-Willi

Der Tiger, oder auch Wilhelm Raabe, hat das Talent und die Muße, Alltagserlebnisse und Träume in Songs umzusetzen. Noten kennt er nicht. Er komponiert mit einem Diktiergerät, das er ständig dabei hat. Heraus kommt eine skurrile Mischung aus Lebensweisheiten, humorvollen Beobachtungen, philosophischen Denkgebäuden, aber auch aus Abgründigem, bei dem einem das Lachen im Hals stecken bleibt. Lust und Moral bilden die beiden Pole seines Universums ...

Rudi Vietz

Der Chiemgaubarde aus Bad Endorf gilt als Vertreter der schrägeren Art des Liedermachertums - was ihm bereits Kultstatus bei seinen Fans eingebracht hat.

Markus Färber

"Mein" Fotograf, der mich ins rechte Licht setzt.

© Copyright 1997-2012 bei Foitnrock | Layout: photocss
Diese Seite wurde erstellt mit CMS Made Simple version 1.10.1